HEINRICH SCHLIEMANN BIOGRAPHIE PDF

He is sometimes considered to be the modern discoverer of prehistoric Greece, though scholarship in the late 20th and early 21st centuries revealed that much self-mythologizing was involved in establishing his reputation. Youth and early career Schliemann was the son of a poor pastor. By one of his autobiographical accounts, it was a picture of Troy in flames in a history book his father had given him when he was seven years old that remained in his memory throughout his life and sustained his fervent belief in the historical foundations of the Homeric poems. He worked for several years at the grocery and then determined to emigrate. In order to do so, he became a cabin boy on a ship bound from Hamburg to Venezuela.

Author:Dacage Zolojinn
Country:Bahrain
Language:English (Spanish)
Genre:Music
Published (Last):9 November 2013
Pages:28
PDF File Size:13.65 Mb
ePub File Size:13.30 Mb
ISBN:700-2-42670-666-2
Downloads:30128
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Nikolar



Lebensjahres besuchte. November bei schlechtem Wetter mit dem Dreimaster Dorothea aus. Das Schiff strandete jedoch am Am Februar In St. Petersburg logierte er im Palais des Grafen Sievers und hielt sich bereits einen Bediensteten. Oktober in der Isaakskathedrale die russische Kaufmannstochter Jekaterina Petrowna Lyschina — nach russisch-orthodoxem Ritus und festigte damit seine gesellschaftliche Stellung.

Dies gelang ihm erst ; in diesem Jahr ging er auf ausgedehnte Studienreisen nach Asien sowie Nord- und Mittelamerika. Im April begann Schliemann seine erste Forschungsreise nach Griechenland. Juli erreichte er Ithaka und suchte dort neun Tage lang vergeblich nach dem in der Ilias beschriebenen Palast des Odysseus.

Im selben Jahr folgten eine Reise nach St. Petersburg und in die USA, wo er am August ein Brief aus Konstantinopel mit der Grabungsgenehmigung. Nach Intervention der amerikanischen Botschaft in Konstantinopel konnte am November wegen des hereinbrechenden Winters beendet werden mussten.

Im Januar begann die dritte und erfolgreichste Grabungskampagne. Mai der sogenannte Schatz des Priamos aufgefunden wurde. August die umfangreiche Kampagne mit 63 Arbeitern nun offiziell begannen. Oktober auf dem Grabungsareal empfangen.

Bis zum 3. Unter den Grabbeigaben befanden sich auch zahlreiche Artefakte, in denen Bernstein verarbeitet war. Schliemann veranlasste eine Untersuchung des Bernsteins durch den Danziger Apotheker Otto Helm , der zu dem Ergebnis kam, dass es sich um Baltischen Bernstein handelte. Ab dem

FRANKONIA KATALOG PDF

Heinrich Schliemann

Aus Geldmangel dann Wechsel auf die Realschule in Neustrelitz. Quien in Amsterdam. Schliemann beginnt, sich autodidaktisch Fremdsprachen anzueignen. Russisch, Schwedisch, Polnisch und Neugriechisch. Petersburg ein und handelt vor allem mit Indigo. Aus der Ehe gehen drei Kinder hervor.

BAYESIAN NONPARAMETRICS HJORT PDF

Heinrich Schliemann (1822 - 1890)

His father, Ernst Schliemann, was a Lutheran minister. The family moved to Ankershagen in today their home houses the Heinrich Schliemann Museum. When he was eleven years old, his father paid for him to enroll in the Gymnasium grammar school at Neustrelitz. Schliemann later claimed that at the age of 7 he had declared he would one day excavate the city of Troy. In his archaeological career, however, there was often a division between Schliemann and the educated professionals. After twelve days at sea, the ship foundered in a gale.

95836 HRTZ PDF

Heinrich Schliemann and the Discovery of Troy

LIV, S. Heinrich Sch. Januar als eins der neun Kinder des protestantischen Pfarrers zu Neu-Buckow in Mecklenburg-Schwerin geboren, wurde er auf den Namen Julius getauft, aber nach dem Tode eines Bruders auf dessen Namen von den Eltern umgenannt. In seiner Verzweiflung wollte er Schiffsjunge werden und verschaffte sich durch die Vermittlung eines Freundes seiner Eltern einen Platz auf einer Brigg, die nach Venezuela bestimmt war. Petersburg geeignet erscheinen. Anfang der 50er Jahre reist Sch. Fillmore, to whom I made my introduction by stating that the great desire to see this beautiful country of the West and to make the acquaintance of the great men who govern it had induced me to come over from Russia, and that I now decerned it my first and most agreeable duty to pay my respects to the President.

Related Articles